Bezugsquellen

Unsere Weine bekommen Sie bei folgenden Partnern:

Gasthaus Donaustube - Dusan Rodic
Kirchenplatz 12
94094 Rotthalmünster
Tel.: +0049 (0)8533 / 912 147

Heller´s Partyservice - Armin & Robert Heller GdbR 
Niedernhart 2
94113 Tiefenbach
Tel.: +0049 (0)8546 / 624

 

Carl´s Weindepot in Lauterach
0664 / 23 73 103

Josef´s feine Weine - Vinothek
Beethoven-Straße 7
94072 Bad Füssing
Tel.: +0049 (0)8531 / 91 39 93

Patriching 4
94034 Passau
Tel.: +0049 (0)851 / 9662328

Geschichte

Das Kloster Asbach

Bereits die Mönche des Klosters Asbach hatten Ihre Schwäche für die Lust am Weingenuss. Unweit vom Markt Rotthalmünster auf einer Anhöhe über der Rott weithin sichtbar erstrahlt heute das Kloster in neuem Glanz. Als ehemaliges Benediktinerkloster um 1100 gegründet, wurde es dreimal fast zur Gänze geplündert und niedergebrannt.

Trotz dieser schwierigen Zeiten suchte es wie so viele bayrische Klöster schon rund 100 Jahre nach der Gründung nach Besitztümern in Krems. Ziel war es, die Gunst der Lagen und des Klimas für Ihren Weinbau zu nutzen.

1322 wurden Besitzungen in der Riede Limberg erwähnt, wo sich unser Klosterkeller befindet.

WeinlagerAb 1417 finden wir Nachweise über eine eigene Klosterschenke.

In Asbachs besten Jahren gehörten dem Kloster rund 10 ha Weinanbaufläche gegenüber dem mit Passau verbundenen Stift Göttweig.
Der hier gekeltert Wein wurde mit Schiffen donauaufwärts transportiert, um im Kloster Asbach den klösterlichen Alltag zu beleben.

Nach mehr als 700jährigem Bestehen endet am 21. März 1803, sinnigerweise am Fest des Ordensgründers St. Benedikt, die Geschichte des Klosters Asbach durch einen kurfürstlichen Erlass mit der Auflösung des Klosters.

Nähere Informationen unter

http://www.kloster-asbach.de/

Unsere Weingärten

Auf insgesamt 20 verschiedenen Rieden gedeihen unsere Reben. Diese Kleinstruktur verleiht unserer Heimat ihren besonderen Reiz.

Die Verschiedenheit des Terrains nutzen wir ideal für unsere Sorten und deren besondere Ansprüche. So gelingt es uns, die Raffinesse und die Einmaligkeiten unserer Weine zu erlangen!

In den bekanntesten Lagen unseres Betriebes - GOLDBERG und SANDGRUBE - gedeihen auf mächtigen Lehm- und Lössablagerungen der ehemaligen Urdonau - unsere VELTLINER.

Unsere Trauben werden ausschließlich handverlesen. Dies garantiert uns höchste Traubenqualität.

weingarten1

Der Asbacher Klosterkeller

liegt auf einer Anhöhe, südlich eingeschlossen von Weinbergen, mit einem wunderschönen Panoramablick.
Er befindet sich seit dem Jahre 1949 in Familienbesitz.

Dort, wo schon vor Jahrhunderten die Weine für den klösterlichen Bedarf gekeltert wurden, reifen heute wie damals unsere Weine zu edlen, unverwechselbaren Spezialitäten heran.

Über 45 Stufen gelangen wir in den historischen Gewölbekeller.

keller1Dieser vermittelt unseren Kunden ein einmaliges Erlebnis bei sehr beliebten Weinproben.

Wir laden Sie ein!

Erleben Sie unsere Weine in einem ganz besonderen Ambiente!

Kerze2

 

Unsere Weine

rosefrizzanteUnser Sortiment 

Frizzante vom Rosé

perlende Lebenslust - Im Duft rote Beeren, am Gaumen erfrischend, fruchtig mit harmonischer Säure.

 

Boutellenweine 0,75 l

Grüner Veltliner Fanny

In der Nase - Zarte Marille mit einer Spur von grünem Apfel und Frühlingsblumen.
Auf der Zunge – Zart spritzig mit leichten weißen Pfeffertönen.

Geeignet für leichte Vor- und Hauptspeisen,
auch für viele Fischgerichte, wie Seezunge oder Zander.
Erfrischend für warme Sommertage auf der Terrasse, auch als G‘spritzter zu genießen.

 

Roter Veltliner

In der Nase – Duft reifer Erdbeeren und zarter Walnuss, mit einem Hauch Mango.
Auf der Zunge – Lebendig, leicht perlend, mit Williams Birne und wenig Orangenschale.

Als Aperitif oder zu hellen Fleischspeisen geeignet.
Auch verwendbar für die Herstellung von Sauce zum Tafelspitz.

 

Chardonnay

In der Nase – Spontaner Zitrusduft und ein wenig Apfelaroma.
Auf der Zunge – Ausbalancierte Säure mit kühler Finesse, Aromen von Quitten und ganz zarten Haselnüssen.

Ein guter Begleiter für Eier und Mehlspeisen.
Ein Wein mit elegantem Gesamteindruck, auch solo für genussreiche Stunden.

 

Riesling

In der Nase – Spontane Pfirsichnoten
Auf der Zunge – Sehr mineralisch, mit grünem Apfel, einem Hauch von Zitrustönen und Blütenhonig.

Ein generell guter Begleiter für alle Fischgerichte und zum Spargel.
Gut geeignet zur Herstellung von leichter Sauce zu fast allen Fischarten.
Solo – Ein Weingenuss- für alle Gelegenheiten und Jahreszeiten.

 

Grüner Veltliner – Grenzenlos.

In der Nase – Vollreife Marille mit einem Duft von Safran.
Auf der Zunge – Leicht pfeffrig, würzig, extraktreich, umgeben von leichtem Säurespiel.

Sehr gut geeignet zur Herstellung von hellen Fleischsaucen.

Gleichermaßen ein Aperitif und Digestif, auch für längere Abendstunden in gemütlicher Runde oder zu zweit.

 

Gelber Muskateller

Nase und Zunge – Eine angenehme Frische von Holunderblüten und Waldhonig, Aromen von Orangenzesten, Muskat und einem Hauch Mandarine, umspielt von lebendiger Säure und Extrakten.

Als Aperitif zum Mittag- oder Abendessen.
Ein guter Begleiter zu Salaten oder anderen leichten Vorspeisen.

 

Grüner Veltliner – Herbstgold

Nase und Zunge – Zarter Hauch von Edelfäule und Restsüße, umgeben von dezenter Säure, mit Aromen von Kumquats, Honigmelonen, Marillen und einem Hauch Marzipan.

Ein Aperitif zusammen mit Entenleber oder Entenleber-Pastete.
Auch gut geeignet zu einer würzigen Käseplatte.

 

 

Zweigelt

Nase und Zunge – Weichsel-Aromen mit Zimt und feinen Tanninen, umgeben von einem hauchzarten Lavendel-Duft.

Ein guter Essensbegleiter für nahezu alle Gerichte, Fleisch, Gemüse und Salate.
Im Sommer sehr erfrischend auch als roter G‘spritzter. 

 

Zweigelt Reserve

Nase und Zunge – Leichte Zitrus-Töne mit Pflaumen, Weichseln, wenig Zimt, Lavendelduft und feinen Tanninen, insgesamt mit einer gut eingebundenen Säure.

Begleiter zu allen dunklen Fleischsorten, besonders Rindfleisch oder Wildgerichten.
Auch zur Herstellung von dunklen Saucen, bis zum Jus für den Rehrücken.

 

Blauburger

Nase und Zunge – Zarte Pflaume und Schwarzkirsche, mit einem Hauch von Vanille, umgeben von spielerischer Säure und leichten Tanninen.

Für alle dunklen Fleischgerichte und Wildteller.
Auch zum Thunfisch oder für den länger anhaltenden Solo-Genuss.

Voller roter Trinkgenuss für viele feierlichen Anlässe und Lebenslagen.

 

Rösler

für Rotweinfreunde die etwas besonderes und neues verkosten möchten.
tiefdunkel, extrakt- und strukturreich.

 

 

Flaschenweine 1 Liter 

Grüner Veltliner - Beschwingte Frische, leichter beflügelnder Veltliner, animiert zu einem weiteren Schluck.

Roter Veltliner - zarte feingliedrige Frucht, harmonische Fülle.

Rivaner - leichtes verspieltes Sortenbukett, unterstrichen mit einem zarten Säurespiel.

Zweigelt - milder, fruchtiger Rotwein

Weinflaschen